Willkommen bei der Arbeitsgemeinschaft Gießen der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antisemitismus in der Schule: Schlüsselprobleme und Handlungsempfehlungen

Februar 27 @ 19:00 - 21:00

Vortrag und Diskussion mit Dr. Alexandra Kurth

Donnerstag, 27. Februar 2020 – 19:00 Uhr
Kongresshalle Gießen – Vortragsraum

Obwohl die Bezeichnung “Du Jude” auf Schulhöfen seit vielen Jahren als Schimpfwort gilt, wird der Antisemitismus in deutschen Bildungsinstitutionen nach wie vor unterschätzt. Erst seit wenigen Jahren wird versucht, das tatsächliche Ausmaß judenfeindlicher Einstellungen, Äußerungen und Vorfälle zu erfassen.
Doch in vielen Bundesländern gibt es noch immer keine Meldepflicht für antisemitische Vorfälle und Lehrkräfte wie Schulleitungen sind im Alltag vielfach überfordert, wenn es zu Fällen antisemitischer Diskriminierung kommt.
Auch im Bereich der Präventionsarbeit im schulischen Unterricht ist noch sehr viel zu tun: Dies gilt sowohl für die Berücksichtigung der mit dem Thema verbundenen Herausforderungen in Lehrplänen und Rahmenrichtlinien als auch im Hinblick auf die Qualität vielerorts verwendeter Materialien und Schulbücher.

Dr. Alexandra Kurth ist Rechtsextremismusforscherin und Studienrätin im Hochschuldienst an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Im Januar 2019 erschien das von ihr (gemeinsam mit Samuel Salzborn) verfasste Gutachten “Antisemitismus und Schule. Erkenntnisstand und Handlungsperspektiven”

Details

Datum:
Februar 27
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Kongresshalle Gießen
Gießen, 35390 Deutschland

Veranstalter

DIG Gießen
Menü schließen